Personalentwicklung

Es ist günstiger, seine „guten Leute“ weiter zu entwickeln, als andere mit hohem Aufwand zu suchen und neu einzustellen.
Personalentwicklung wirkt sich außerdem positiv auf die Motivation aus. Denn: Wenn ich als Mitarbeiter etwas (zusätzliches) bekommen habe, fühle ich mich zumindest psychologisch verpflichtet, etwas (mehr) zurückzugeben.
Und schließlich: Von außen gesehen ist die Firma, die in „ihre Leute“ investiert ein attraktiverer Arbeitgeber (Employer Branding) als beispielsweise die Konkurrenz.

Personalentwicklung in PersonalentwicklungWie auch eine Investition, so sollte auch die Personalentwicklung einerseits strategisch angelegt sein und sich an den langfristigen Zielen orientieren und andererseits auch dem aktuellen Bedarf Rechnung tragen. Ausgehend von einer solchen Bedarfsanalyse sollten die Mitarbeiter ihren Potenzialen entsprechend maßgeschneidert und systematisch entwickelt, weiter gebildet, gefördert und eingesetzt werden.

Da in kleinen und mittleren Unternehmen die Investitionsmittel begrenzt sind und es zum Teil keine Abteilung dafür vorhanden ist, gilt hier ganz besonders: Personalentwicklungs- Maßnahmen müssen finanziell tragbar, personell machbar, praktisch und akzeptabel und schließlich erfolgversprechend sein.